Wo wäre es im November am schönsten? Wir fragen unsere Männer-Runde

Unsere Frauenrunde kennen Sie ja. Sie soll Sie unterhalten; und zwar mit Ansichten zu Themen, die vielleicht auch Sie gerade beschäftigen.

Nicht nur unter Corona haben wir erkannt, wie wichtig persönliche Unterhaltungen zu einzelnen Themen sind. Weil es aber physisch nicht immer geht, müssen wir uns online unterhalten, so zum Beispiel per eMail.

Wir wollen ab jetzt ab und an kurze Statements veröffentlichen, die uns unsere Leserinnen und Leser spenden. Wir fragen, sie antworten spontan. (Nicht unähnlich der Runde, die uns schon zum Thema Sinnlich sein oder werden ihre Ansichten spenden (zu finden unter den Frivolini).) Es geht nicht um Tiefschürfendes, sondern um ein paar Sätze, die uns verraten, wie jemand über eine gewisse Sache denkt.

Jetzt haben wir auch eine Männerrunde eingerichtet, die wir hier bereits vorgestellt haben.

Nessa fragt:

Ihr Lieben,
Wenn es Corona nicht gäbe, ihr genug Geld hättet, um nicht arbeiten zu müssen und dihr euch um niemanden kümmern müsstet – an welchem Ort
(Land/Stadt/Umgebung) der Welt würdest ihr den November am liebsten verbringen? Und warum gerade da?

Und hier ist Rolf aus Böblingen:

Ich bin Rolf. Nach Uni-Studium (BWL, Mathe) beruflich als Software-Entwickler in D’land, Ostafrika, USA gearbeitet. Nach dem Beruf wieder ernsthaft Gitarre gespielt, die Welt bereist und in Künstlervereinigungen aktiv mitgearbeitet.

Wo wäre es im November am schönsten?

Nach längerem Überlegen bieten sich mir immer verschiedene Möglichkeiten, einen erinnerungswürdigen Novemberurlaub zu verbringen. Das hängt von einigen persönlichen Bedingungen ab, die auch beachtet sein wollen (Temperaturen, Reisedauer, Gesundheitsdienste etc.). Und da kommen nicht so viele Orte in Frage.. 1. Wohnen zu Hause und die eigene Region (Stuttgart) erforschen. Abends die verschiedensten Gastronomien besuchen, also zum Griechen, Italiener, Chinesen, Portugiesen, Mexikaner, Inder und evtl. noch mehr gehen und die leckersten Gerichte essen, so 2 – 3 mal pro Woche. Tagsüber ein Museum, Kino usw. besuchen und abends zu Hause bleiben ist auch nicht schlecht.

Alternative: Kretas Südküste ist auch im Winter noch angenehm. Dort ein komfortables Haus (mit Heizung) mieten und ein Auto – das könnte ich lange aushalten.

Hier ist Michael aus Berlin und Zürich:

Ich bin Michael, promovierter Chemiker, aber schon seit über 20 Jahren in Zulassungsabteilungen verschiedener Pharma-Firmen. Als (ehemaliger) Forscher, bin ich immer noch extrem neugierig und lerne gerne jeden Tag etwas Neues dazu.

Wo wäre es im November am schönsten?

Hier meine Antwort zu der wirklich schönen Frage:
Am allerliebsten wäre ich in einem (am besten meinem eigenen) Ferienhaus in Schweden an einem kleinen See. Hier kann man die komplette Ruhe mit einem guten Wein geniessen. Warum Schweden? Ich liebe Schweden, spreche die Sprache auch halbwegs und mag die schwedische Küche. Vor allem die Backwaren, wie Kanelbullar oder Lussekatter. Natürlich Selbstgebackene!
Liebe Grüsse, Michael 

Hier ist Roman aus Singapur:

Ich bin Roman, frischgebackener Vater, Produktmanager in Software und interessiert an allem Digitalem. Zur Zeit im fernen Singapur ansässig.

Wo wäre es im November am schönsten?

Neuseeland. Diesen November auf jeden Fall. Coronafrei. Das Gegenteil von Singapurs Hitze, Beton, Enge und Gedränge. Dort wäre jetzt ja Sommeranfang. In den Bergen liegt noch Schnee und an der Küste kann man schon ein kurzes Bad nehmen oder alternativ eine heiße Quelle besuchen. Dauerhaft dort leben würde ich nicht wollen, aber für einen Monat im Jahr gibt es bestimmt mehr als genug Abwechslung.

Hier ist Otto aus dem Schwarzwald:

Ich bin Otto. Pensionierter Kardiologe, leidenschaftlicher Fliegenfischer, Schwammerlsucher und Hobbykoch.

Wo wäre es im November am schönsten?

Ich würde am liebsten eine lange Weltreise mit dem Schiff machen. Oder auf eines dieser Südsee-Atolle ziehen, die es vielleicht bald schon nicht mehr geben wird.

***

Hier ist Norbert aus Sindelfingen:

Ich bin Norbert, Volkswirt, Wanderer zwischen den Welten, von Politik, Verwaltung bis Wirtschaft, und Asien, Afrika bis Schwarzwald.

Wo wäre es im November am schönsten?

Ich würde den November ist Asien verbringen, Goa/Indien, Pahong/Malaysia oder Vung Tao bei Saigon/Vietnam. Dort ist jetzt Trockenzeit, es ist angenehm warm, kaum Regen und nicht zu feucht. Das Meer ist warm, Reis und Früchte wurden frisch geerntet. Es ist sehr friedlich und dienstleistungsorientiert, überall gibt es Essen, Übernachtung oder Transport. Die perfekte Zeit und Gegend für Entspannung und Inspiration.

Beste Grüße

Norbert

***

Herzlichen Dank, ihr Lieben.

Haben Sie Lust, auch dabei zu sein? Dann melden Sie sich doch! Wir freuen uns immer über Verstärkung! autorenexpress[at]gmail.com

Sie mögen unsere Runde? Dann folgen Sie ihr! Alle bisherigen Beiträge unserer Runde können Sie auf einer Seite nachlesen.

>Alle unsere Angebote auf einen Blick!

2 responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.