Was im Oktober 2019 so alles los war beim Autorenexpress

Zuerst haben wir das

Postkartenjubiläum

gebührend gefeiert und Gratis-Korrespondenzkartensets an unsere Freundinnen und Freunde versandt.

Tipps und Tricks

Wie immer haben wir ein paar Tipps und Tricks für Sie bereitgehalten: So zum Einschlafen oder Wieder-Einschlafen-Können nach wachgelegenen Stunden. Es hilft tatsächlich – ich habe erst vergangene Nacht danach geübt…

Was im Oktober so alles los war beim Autorenexpress…

Wir haben Ihnen ein oder zwei kostenlose Wunschzettel-Methoden gezeigt und ein Suppenkochbuch empfohlen. Und als Produkt des Monats einen wunderbaren Mini-SEO-Kurs, der, weil er so gut angekommen ist, jetzt auch noch kontinuierlich Updates erhalten wird.

Wiederkehrende Rubriken

Wir haben wiederum einen Entzückblick (von der Weinernte an der Mosel) veröffentlicht und ein kleines Gedicht. Und natürlich Grüße an Claudia, unsere Abonnentin. Und auch der Frage, woher eigentlich Halloween kommt, sind wir nachgegangen.

Wir haben versucht, Sie gut zu unterhalten. Und zwar mit unseren optischen Illusionen, mit Fotos von einer Remstal-Radfahrt im Herbst und mit mit dem ulkigen, aber wirkungsvollen Tampon-Book.


Was im Oktober so alles los war beim Autorenexpress…

Am meisten beschäftigt haben uns unsere Artikel zum Thema

Fridays For Future

Es ist nicht so, dass wir uns der Illusion hingeben, dass kleine Änderungen in der persönlichen Lebensführung unser Klima retten könnten. Wir glauben aber daran, dass der sichtbare Wille von Einzelindividuen, sich in manchem zu ändern, einen gewissen Druck auf die Politik ausüben wird. Wir haben es satt, unterschätzt zu werden!!!

Deshalb werden wir mit unserer Reihe fortfahren:

Bisher haben wir über Sedum-Busstops geschrieben, über Extra-Fahrspuren gesprochen und über eine Helikopter Taskforce gegen Waldbrände, gerne auch europäisch organisiert. Die jetzt auftretenden Waldbrände am Amazonas lassen uns noch raumgreifender über Brandschutz international nachdenken. Und danach gab es Überlegungen zur Bienen-Pflege und zu Suchmaschinen. Und Flaschen.
Und Klamotten. Und Tempolimits. Und einen der vielen notwendigen Plexits, Und zu dem lästigen Einschweißen der Plastikpost sowie zur einfachen Praxis des Mitfahrerbänkchens oder die Pflege des Erdbodens, und die Lebensmittel und die saubere Luft in unseren Städten, in Bezug auf Luftfilter und Stadtgrün sowie grüne Logistik.

Und wir haben eine Film-Rezension verfasst, weil wir uns so köstlich amüsiert haben beim Verfolgen von

parasitären Bemühungen


Was im Oktober so alles los war beim Autorenexpress…

Ja, und jetzt wollen Sie sicher noch wissen, welcher Beitrag am meisten gelesen wurde: dieser hier. Sehr gut – ich danke allen meinen Leserinnen und Lesern!

>und hier gehts direkt zu unserer Luftpost!

Letzes Bild von unsplash , danke!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.