Was im August 2022 so alles los war beim Autorenexpress

Jeden Montag gab es natürlich das Wochenmotto für Sie: In unserer

Monatgspost.

Unsere Hörbar war geöffnet

Yes, we were open! (*)

Dies war der eigentlich Höhepunkt des Monats. Wir wollten allen, die nicht im Urlaub sind, ein kleines Urlaubsgefühl verschaffen, ein sinnliches Viertelstündchen jeden Abend. Weil dieses Angebot sehr wenig nachgefragt wurde, haben wir beschlossen, es zu vereinfachen. Sie dürfen gespannt sein!

Wie immer gab es das Sachbuch des Monats:

Interessant für alle, die fundiert und sinnvoll fragen wollen, also eine kleine Fragologie:

Wie man seine Kunden so befragt, dass man auch etwas erfährt

Unser Produkt des Monats

war der kleine Ausschalterstecker, den man immer mit sich führen sollte, wenn man Geräte hat, die dauernd am Stromnetz hängen.

(***)

Unser Blog des Monats

war geprägt von einem Blick in die Zeitschrift CHRISMON. In deren Internet-Auftritt gibt es viele wunderbare Blogs zu entdecken.

Tipps und Tricks

Wenn plötzlich etwas komisch wird,sollte man diese drei Techniken (1.lächeln – 2.sprechen – 3. Arm über den Kopf) immer parat haben. Wir haben weitererzählt, wie man Plagiate finden kann – die der eigenen Texte natürlich. Und wie man ein Kapitänspatent richtig umsetzt, wenn man sein Schiff in Ordnung haben will. Was man tun muss, um keinen Blogbeitrag von uns zu verpassen. Wir haben untersucht, was woke eigentlich bedeutet. Und einen Entzückblick gab es auch.

Kristin kommt (endlich)! Und der Kreativbrief auch.

Wir haben Aufkleber bekommen, die unser neues Angebot KRISTIN, einen Krimi per Brief, ankündigen. Der wird jetzt auf die Briefe geklebt, die Sie demnächst im Briefkasten vorfinden werden oder schon vorgefunden haben: unseren neuen Kreativbrief. Jaja, wir denken uns immer wieder etwas Neues für Sie aus. Ein Kreativbrief? Was soll da drin sein? Etwas, das…

Ja, sehen Sie ruhig mal nach, was wir schon alles geschickt bekommen haben! Und: machen Sie mit!

Es gab nach langer Zeit wieder einmal ein Gedicht

von unserer Gedichtelieferantin, die monatelang geschwiegen hatte. Dankeschön! Gut, dass es dir wieder besser geht!

Wie immer Freitags haben wir uns mit einem Umweltthema befasst: der Frage nämlich, ob man die derzeitige Situation nicht auch als Chance sehen könnte

Überlegungen zur Möglichkeit, Putin so richtig weh zu tun:

Ein bisschen Putinbashing!

Worte des Trostes

zu finden, ist oft nicht einfach. Wir haben unseren Sachbuchtipp (von oben) beherzigt und Maren befragt.

Maren. Name geändert. (*)

Am ersten Sonntag des Monats haben wir wieder unseren Spaß gehabt: Unsere

Cartoons

waren da zu sehen. Man kann auf dieser Seite ein bisschen verweilen…

Unsere Runden gab es nicht, weil wir allen einen ruhigen Urlaub ohne Kopfzerbrechen gönnen wollten. Aber im September geht es weiter.

Wir sehen uns Ende dieses Monats wieder oder anfangs des nächsten. Oder, wenn Sie mögen , einfach jeden Tag! Bleiben Sie uns gewogen!

Die meisten unserer Illustrationen sind Fotos von Unsplash, worauf wir mit einem (*) hinweisen. Wir danken hier allen Fotograf*innen für die großzügige Überlassung. Bilder, die mit (**) gekennzeichnet sind, stammen aus dem Bundesarchiv von media commons. Bilder mit (***) sind selbst aufgenommene Fotos oder selbst gezeichete Illustrationen. Gemälde großer Meister kommen vom Useum (****). Danke!

>Alle unsere Angebote auf einen Blick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.